Gemeindewahlprogramm

zur Gemeinderatswahl 2016

Familie – Kindergarten – Schule

  • Integrationskonzept für neue Bürgerinnen und Bürger und ihre Kinder entwickeln
  • Ortsteilbezogene Familienberatungsangebote einrichten
  • Modelle zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf in Kooperation mit Betrieben  erproben
  • Bedarfsgerechte Krippen- und Kindergartenplätze schaffen
  • Gruppenstärke in Kindergärten wieder auf 20 zurückführen
  • Inklusion in Kindergarten und Schule barrierefrei ermöglichen
  • Verstärkte Kooperation der Ritterhuder Schulen fördern
  • Finanzmittel und Personal für Sprachlernklassen vom Land Niedersachsen einfordern
  • Vorschläge zur Sicherung von Schulstandorten mit allen Beteiligten erarbeiten
  • Ausbau der schulischen Ganztagsangebote unterstützen
  • Beleuchtung der Schulwege verbessern

 

Finanzen – Wirtschaft – Arbeit

  • Initiativen zur gerechteren Kostenverteilung zwischen Bund/Land/Kommune verstärken und damit die Finanzsituation der Gemeinde verbessern
  • Ehrgeizige Tilgung von weiteren Gemeindeschulden bis 2020
  • Einrichtung eines Wirtschaftsforums, um mit Verbänden, Politik und Unternehmen gezielte Förderung zu koordinieren
  • Flächendeckendes Mobilfunknetz gewährleisten
  • Leistungsfähige Dateninfrastruktur schaffen
  • WLAN für alle ermöglichen
  • Leerstände in Gewerbegebieten vermeiden Anreize für neue Firmenansiedlungen schaffen …um Gewerbesteuereinnahmen zu sichern

 

Umwelt – Verkehr – Planung – Infrastruktur

  • Örtliches Klimaschutzkonzept erstellen
  • Ortsumgehung zur Entlastung aller Bürger fördern
  • Schnellen Ersatz der Dammbrücke einfordern
  • Verbesserte Anbindung an das ÖPNV-Netz des Umlandes
  • Modellprojekte für die Modernisierung älterer Wohnquartiere entwickeln und anbieten
  • Bestehende Bebauungspläne prüfen und um ergänzbare  Bebauungsmöglichkeiten erweitern
  • Neue Wohngebiete entwickeln, die für „alle Geldbeutel“und für alle Lebensformen geeignet sind
  • Kommunale Initiativen für bezahlbaren Wohnraum ergreifen
  • Straßen, Kanäle, Leitungen, Gräben und Grünanlagen systematisch pflegen und sanieren
  • Eine Laub- und Grünschnittannahmestelle in der Gemeinde schaffen

 

Freizeit – Sport – Kultur – Tourismus

  • Leben im Grünen: Ritterhude als Fahrrad- und Bootsziel für touristische Aktivitäten heraus stellen und mit attraktiven Angeboten bewerben
  • Historische Erinnerungskultur in Ritterhude mit der Steuerungsgruppe weiter entwickeln und fördern
  • Touristische, historische und örtliche „Schätze“ mit QR-Codes ausstatten und digitalisieren
  • Errichtung eines Mehrgenerationenplatzes
  • Die Arbeit des Hamme Forums als Kultur- und Veranstaltungszentrum unterstützen und ausbauen
  • Umbau einer Sportfläche zum Kunstrasenplatz, um die anderen Sportflächen zu entlasten
  • Erhalt des Hallenbades
  • Vorhandene Städtepartnerschaften neu beleben, fördern und für neue Ideen und Projekte öffnen
  • Einen Wohnmobilstellplatz für Kurzzeiturlauber einrichten